Sonntag, 12. November 2017

Unentschieden in der Nordheide


1. Frauen VfL Jesteburg - 1. Frauen FC St. Pauli 2:2 (1:0)


Wenn man den Bahnhof von Buchholz verlässt und in Richtung der sog. Samtgemeinde Jesteburg fährt, wird man von der Liebe erschlagen. Es ist wirklich alles sehr pur, auch die Begegnung mit diesem Niedersächsischen Menschenschlag, der ganz ehrlich und offen mit seiner grundsätzlichen Sympathie gegenüber dem Kiezclub umgeht.

12.11.2017.

Wir schlagen auf in einem nicht einmal so durchnässten, aber liebevollen Ground mit erstaunlich gepflegten VIP Lounge Systemen, zugeschissenen und verdreckten nummerierten Sitzplätzen auf dem Platz zwo hier am Alten Moor vierzehn. Wirklich einer der schönsten Fußballplätze dieser meiner Saison und das Bratwurstmaterial ist gut. Hier kann man glücklich sein.



Natürlich wird auch ein Fußballspiel angepfiffen, welches wir und unsere Girls in diesmal wieder Auswärtsweiß gewinnen wollen. Per Stadionsprecher wird alles komfortabel gedeichselt. Nette Menschen hier.



Im Spiel wird durchaus eine Rustikalität gepflegt die stören könnte. Es geht beidseitig zur Sache, die Schiedsrichterin samt Team scheint überfordert. Die Unsrigen erarbeiten keine wirkliche Chance. Jesteburg führt nicht unverdient mit 1:0 zur Halbzeit. Fabienne Stejskal ist offenbar die Torschützin in der 37. Minute. Kurz davor wird unsere agil wirkende AnSo ausgewechselt, man weiss halt nicht warum. Dieses Gegentor, samt Luftschlagloch von Tara und so war halt eine doofes Tor. Wir können das freilich besser.


In der 47. Minute gelingt ein wunderbarer Torschuss mit viel Lob von einigen Seiten Pauline Ginsberg zum verdienten 1:1. Nun dreht nämlich St. Pauli auf, bleibt nicht dabei, aber immerhin, laut emsigen Stadionsprecher erfahre ich von einem sehr schönen 2:1 für uns durch Lena Kattenbeck. Der Ticker von Ey die Hunde sieht mit Lea Lübke eine andere Torschützin. Wie auch immer! Unsere Chancen zum 3:1 nutzen wir nicht und in der 91. Minute fangen wir den Ausgleich wieder durch Stejskal. Auch ein voll doofes Tor.





Leider nicht gewonnen, aber da unser Mitfan Maya Geburtstag hat, feiern wir diesen liebevoll mit der Mannschaft. Dies baut alle auf. In dem dörflichen Cafe „Alte Sägerrei“ werden wir Stadtmenschen liebevoll vor dem Lokal versorgt mit Bier und guten Worten.









12. November 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen